A-Cappella + Kabarett mit Unduzo + Mia Pittroff

Freitag, 12. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Gemeindesaal St. Martin, Mannheimer Str. 1a, Karlsruhe-Rintheim

Tickets

Vokalensemble Unduzo, eine einzigartige Kombination aus 4 völlig verschiedenen Sängern und 1 Sängerin. A-cappella-Gesang und Comedy vom Feinsten, stimmlich überzeugend und erfrischend kreativ.

Humor, trocken wie Heizungsluft, gute Beobachtungen und wunderbar groteske Bilder, das sind die Markenzeichen der mehrfach preisgekrönten Kabarettistin Mia Pittroff.

 

UNDUZO:

A Cappella ist das kreative Werkzeug der fünfstimmigen Band, um die eigenen musikalische Einflüsse und Ideen auf die Bühne zu bringen. Unterschiedliche Stilarten des Singens greifen mit Beatbox und live-geloopten Linien ineinander. Die Songs werden musikalisch für Instrumente geschrieben und vokal arrangiert;  beheimatet sind sie in den zahlreichen Facetten der Popmusik.

Mit diesem Konzept gewinnt UNDUZO national und international Preise und entwickelt sich:

  • Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2016
  • Zweiter Platz und Publikumspreis beim A Cappella Award in Ulm, 2016
  • Vier von sieben Kompositionspreisen des Deutschen Chorverbandes
  • Crossover-Projekte, beispielsweise mit dem SWR Vocalensemble oder der Luftartistin Linda Sander, zementieren die Vielfältigkeit des Ensembles

Patrick Heils Kopf liefert in dem Gefüge die Songideen. Er gibt stilististisch den Ton an – glasklare Poprhythmen; die Suche nach Musik außerhalb gängiger Schemata. Zusammen mit Richard Leisegang sucht er nach den passenden Worten für Zwischenmenschliches, für aktuelle gesellschaftliche und politische Inhalte. Mal skurril, mal lyrisch und liebend gerne mit einem Augenzwinkern.

Cornelius Mack und Julian Knörzer verarbeiten die Songs, ohne sich in platte Stilkopien zu flüchten. Die beiden soundästhetischen Ideenlieferanten machen das Arrangieren dabei zu einem kreativen Prozess mit dem Ziel, dass die Musik niemals langweilig oder bloße Untermalung des Textes wird, sondern auch ohne denselben denkbar wäre. Auf der Bühne dann gibt Julian Knörzer als Beatboxer „Zunder“. 

Und genau dort, auf der Bühne, ist Linda Jesse das Maß und als ehemalige Musicalsängerin für alle Elemente zuständig, die sichtbar sind und sich bewegen: Moves, Outfit, Zusammenspiel, Bühnenpräsenz. Nicht zu vergessen ihre starke Stimme.  Auf der Bühne bemerkt man die Professionalität dieses Ensembles; ein unsichtbarer Faden hält dort alles zusammen, und im Zweifelsfall helfen untereinander auch mal deutliche Worte. Denn: „Schweigen Silber – Reden Gold!“

 

MIA PITROFF:

Preise:
„Melsunger Kabarettpreis“, „Vohenstraußer Kabarettpreis“,

„Der goldene Rottweiler“, Oltner Kabarettpreis „Die Sprungfeder“ (Schweiz),
Publikumspreis „Klagenfurter HERKULESkeule“ (Österreich)

Mia Pittroff steht da, wo Sie vielleicht gerade selbst noch standen. Doch wo andere vielleicht nur „ganz schön viel Landschaft“ sehen, entdeckt die gebürtige Oberfränkin und Wahlberlinerin immer noch etwas mehr. In ihrem neuen Programm inspiziert die studierte Germanistin hintersinnig das scheinbar Bekannte und Alltägliche. Mit ihrem unvergleichlich lakonischen Humor fördert sie dabei Erstaunliches zutage.
Und wenn Sie denken, Sie hätten schon alles von Mia Pittroff gehört, dann fängt sie auch noch an zu singen.

Der Teufel steckt noch immer im Detail. Er wohnt auf verblichenen To-do-Listen am Kühlschrank, auf tätowierten Unterschenkeln, in kryptischen QR-Codes. Warum überqueren Menschen im Rentenalter in Scharen die Alpen? Und überhaupt: Warum wollen immer alle, dass es bergauf geht, wenn bergab doch so viel entspannter sein kann? Im Laufe des Abends enttarnt sie das Alltägliche als hochpolitisch und entlarvt das scheinbar Politische als banal. Mia Pittroff findet vielleicht nicht auf alles eine Antwort. Aber das wäre auch zu schade– so können die schönen Fragen bleiben.

„Mia Pittroff linst mit einer hochgezogenen Augenbraue durch die Gesellschaftslupe, tänzelt vergnügt an ihre Staffelei und pinselt eine herrlich absurde, subtile bis subversive Collage. Fabelhaft!
Bonner Generalanzeiger, 2014

 

This entry was posted in Veranstaltungen Ausblick. Bookmark the permalink.

Comments are closed.