Gunzi Heil + Matthias Reuter

Freitag, 05. April 2019, 20:00 Uhr

Gemeindesaal St. Martin, Mannheimer Str. 1a, Karlsruhe-Rintheim

Tickets

 

Gunzi Heil: Er ist blond – aber dafür kann er nichts! Aber er ist auch Musiker, Kabarettist, Liedermacher, Parodist und Puppenspieler und am allerliebsten alles gleichzeitig.

Matthias Reuter: Geschichtenerzähler am Klavier, Kabarettist, Ruhrgebiets-Chansonnier, Slam-Poet, Komiker oder Sprachkünstler.

 

Gunzi Heil

Er ist blond – dafür kann er nichts! Aber er ist auch Musiker, Liedermacher, Kabarettist,

Parodist, Puppenspieler und am allerliebsten alles gleichzeitig, 

„Kabarettistische Allzweckwaffe“, „rotzfrech und blitzgescheit“, „ein kultureller Belebungsfaktor schönster Güte“ urteilte die Presse über Gunzi Heil. Denn wenn der semmelblonde Schlacks auspackt, dann gibt er nicht nur in den Puppen „voll Stoff“ und schont dabei keinen, am wenigsten sich selbst. 

Gunzi wildert sprunghaft längseits querwärts durch Musik, Literatur, Film, Fernsehen und schüttet den Setzkasten des daily zapping über die Tasten.

In seinen Liedern und Texten hört man höchstes Kulturgut klangstark, hochachtungsvoll und kopfüber in den Gulli rauschen, völlig ohne Klärwerke. 

Ein festes „Wiederaufbereitungsprogramm“ gibt es bei seinen Auftritten eigentlich nicht, sondern schnelle und aktuelle klangvolle Kapriolen, plötzliche Parodien, spontane

Spekulationen und natürlich einige seiner beliebtesten Songs die einfach nicht fehlen dürfen.

 

Matthias Reuter

„Wenn ich groß bin, werd ich Kleinkünstler“

Kabarett

 

Auf die Frage „Was möchtest Du mal werden, wenn du groß bist“ antwortete Matthias Reuter als Kind meist mit der Gegenfrage „Wie groß muss das denn genau sein?“ Man muss es ja nicht übertreiben. Darum ist er heute auch Kleinkünstler, denn er weiß: Humor ist oft eine Frage der Perspektive. Und von unten nach oben lacht es sich viel herzlicher als umgekehrt.

Warum trotzdem alle dauernd nach oben wollen, hat er nie verstanden. So bleibt er am Boden und besieht sich von dort aus die Vorturner, Vorbilder und Vordenker des Landes. Er hat Verständnis dafür, dass laut Umfragen ausgerechnet Günther Jauch das größte Vorbild der Deutschen ist, denn der gibt im Gegensatz zur Kanzlerin zumindest öffentlich zu, dass er mehr Fragen hat als Antworten. Das ist bei vielen nicht so. Sokrates sagte noch selbstkritisch: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ Diese Zeiten sind vorbei. Heute präsentiert einem jeder die einzige und alleinige Wahrheit. Und da ist Vorsicht geboten. Denn Leute, die immer die Wahrheit kennen, haben sie sich meist selbst ausgedacht.

 

Dieses Kabarettprogramm ist jedenfalls von vorne bis hinten erfunden. Matthias Reuter kennt die Wahrheit auch nicht. Aber seine erfundenen Geschichten kommen oftmals nah dran. Dafür ist er bislang einige Male mit lustig klingenden Kabarettpreisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Publikumspreis des Reinheimer Satirelöwen 2017, aber auch z.B. mit der Jurypreis-Kappe des Wettbewerbs Tegtmeiers Erben im Jahr 2011. Studiert hat er auch: Germanistik auf Magister (also KleinkunstFachabitur). Und seit 2010 kann er davon leben. Bis 2070 muss er davon leben (sagt sein Rentenbescheid)

„Wenn ich groß bin, werd ich Kleinkünstler“ ist sein fünftes Programm. www.matthiasreuter.de www.grubenblumen.de

This entry was posted in Veranstaltungen Ausblick. Bookmark the permalink.

Comments are closed.